Art meets food
Eine Gruppe von Schweizer Lifestyle-Bloggern verbrachte Ende März dieses Jahres ein kulturell und kulinarisch informatives Wochenende in Basel. Die Genussreise führte nicht nur zu Museen und in Restaurants, sondern bot auch Gelegenheit zu Begegnungen mit Street-Art.
Basel gilt mit seinen architektonischen Highlights und Street-Art-Aktionen als offenes Museum schlechthin. Ergänzt mit gegen 40 Museen auf kleinstem Raum gilt die Stadt am Rheinknie als Kunst-Hotspot, der auf keiner Karte fehlen darf. Aber auch kulinarisch gibt es hier vieles zu entdecken. #Genussreise für Blogger
Mit Unterstützung von Basel Tourismus trafen sich deshalb am Wochenende vom 30. März 2019 ausgewählte Lifestyle-Bloggerinnen und -Blogger aus der Schweiz zur #GenussreiseBasel unter dem Motto «Art meets Food». Das vielseitige Programm ist zur Freude der Organisatoren auf reges Interesse gestossen und hat eine spannende Gruppe an Content Creators angezogen. Den Auftakt bildete ein Besuch im Kunstmuseum Basel, welches mit «Kosmos Kubismus» das Basler Picasso-Fieber geschickt auch auf sich übertragen hat. Die bis zum 4. August 2019 dauernde Sonderausstellung vertieft bei Besuchern des kulturellen Highlights «Der junge Picasso» in der Fondation Beyeler (bis zum 26. Mai 2019) das Verständnis für das Werk des grossen Spaniers. Hier stehen Momente der Formzersplitterung, der Abkehr eines abbildenden Impetus sowie Experimente mit Elementen der Alltagskultur im Zentrum. Erst kochen, dann geniessen
Ein nächster Höhepunkt war die Teilnahme am Fisch-Workshop im Goldenen Sternen (siehe Box) und das anschliessende Abendessen in diesem historischen Gasthof am Grossbasler Rheinufer. Die Blogger erhielten Tipps und Tricks rund um das Zubereiten von Fisch in der Salzkruste und Filetieren von Seezunge. Sie lernten, wie man bissfestes Risotto kocht, und bereiteten Ceviche sowie Tomaten-Mozzarella- Salat mit gepopptem Quinoa zu. Die Einblicke in die Küche, die Zusammenarbeit mit dem Küchenteam sowie das anschliessende Essen mit den selber zubereiteten Gerichten ist allen in bester Erinnerung geblieben. Abschliessend ging es zu einer Degustation eines speziellen Picasso-Drinks mit Rotkohl- Wodka im Kleinbasler Trendlokal Klara. #Invader-Projekte im Fokus
Am Sonntag schliesslich lud das Artstübli zur Street- Art-Tour ein. Sogar die Basler unter den Teilnehmenden waren beeindruckt von der Vielfalt der Aktionen. Am Schluss des fast schon sommerlich anmutenden Sonntags traf man sich auf der Terrasse des traditionsreichen Restaurants Schützenhaus. Spargelgerichte, Lachs, Tatar und Seezunge sowie Chateaubriand, gereicht als Plattenservice aus der Küche von Gilles Brunin, rundeten dort den vergnüglichen Sonntagmittag genussvoll ab.