array(3) { ["site"]=> string(7) "zeitung" ["newspaper"]=> string(5) "basel" ["id"]=> string(4) "2455" }
Rössli Oberwil – frisch aufgezäumt

Vor gut einem Jahr machte sich das Wirtepaar Julie Jaberg Wiegand und Philipp Wiegand (Bild oben rechts) in Gedanken auf die Reise – weg vom Gasthof Neubad, wo die beiden acht intensive und schöne Jahre verbracht und die Region auf sich und ihr Können in Küche und Service aufmerksam gemacht hatten.

Aber nach dieser langen Zeit war auch die Lust auf Veränderung gewachsen. «Im Sommer werden wir uns zu neuen Ufern aufmachen», verhiess ihr Newsletter im Frühjahr 2020. Dass der Weg dahin coronabedingt ein herausfordernder werden sollte, ahnten sie damals noch nicht.


Im Rössli angekommen

Doch mittlerweile sind die beiden und ihr Team angekommen, und zwar mitten im schönen Oberwil. Das traditionsreiche, bodenständige Wirtshaus zum Rössli, das vorher über 20 Jahre lang von der Wirtefamilie Herren geführt worden war, gehört der Oberwiler Bürgergemeinde und ist von dieser erst kürzlich liebevoll renoviert worden. Am 5. Oktober 2020 hiess es dann «doors open» und Julie und Philipp waren vom ersten Tag an vom Zulauf ihrer Gäste überwältigt. Diese Sympathie machte es ihnen auch leichter, die Schwierigkeiten zu bewältigen, welche die pandemiebedingten Einschränkungen mit sich brachten. Trotz dieser Hindernisse sagt ihnen aber ihr Bauchgefühl, dass sie auf dem richtigen Kurs sind, hin zu einem freundlichen und lebendigen Gasthof mit leckeren Gerichten für sympathische Gäste.


Frisches aus der Region

Das Team in der Küche mit Marten, Manuel, Ivo und Philipp arbeitet ausschliesslich mit regionalen Produkten der Spitzenqualität und orientiert sich dabei am saisonalen Angebot – aus Überzeugung und weil es schmeckt. So kommen Äpfel, Kirschen, Salat und Gemüse von Hans-Peter Ryser aus Oberwil selber und aus Bottmingen liefert Thomas Wiesner Spargel und Beeren. Alle Brote und Kuchen werden täglich frisch von Julie in Handarbeit zubereitet. Und die Chefin sorgt zusammen mit Lauriane und Olivia unter dem Motto «Manchmal sind’s die kleinen Dinge …» für den aufmerksamen und herzlichen Service in der gemütlichen Gaststube und auf der einladenden Garten-Terrasse.