Ramen und Donburi in Basel

Am Schweizer Tor zu Deutschland, direkt gegenüber dem Badischen Bahnhof, ist das Restaurant Minamoto zu Hause. Das japanische Restaurant hat sich auf die klassischen Ramen- und Donburi-Gerichte spezialisiert.

Klassisch japanisch
In Japan werden die traditionellen Nudelsorten als «Ramen» bezeichnet. Unter dem Begriff «Donburi» versteht man eine Mahlzeit, bei welcher Reis in einer Schüssel serviert und mit weiteren Zutaten – meistens Fleisch, aber auch vegetarischen Komponenten – bedeckt wird. Im Minamoto serviert das Team um Geschäftsführer Peter Eigenmann diese klassische japanische Küche mit viel Herzblut und Freude. Die Gerichte werden allesamt frisch und hausgemacht in kreativer Weise zubereitet und sind – auch dafür ist die japanische Küche bekannt – sehr bekömmlich. Ein breites Sake-Angebot, klassische Biere und schöner Whiskey aus dem Lande der aufgehenden Sonne bringen authentisches Japan nach Basel und runden die Karte ab.

Schlichte Eleganz
Das Lokal selbst besticht durch eine schlichte – natürlich japanische – Eleganz und bietet Platz für bis zu 80 Personen. Dabei ist das Restaurant aber auch immer unkompliziert. Zudem hat es einen wunderschönen Garten im lauschigen Hinterhof. Minamoto ist echtes Japan mitten in Basel. Das Lokal ist ein Betrieb der Wyniger Gruppe von Teufelhof-Besitzer Raphael Wyniger, zu der mehrere Lokale in der Stadt gehören.