Wenn Gutes einfach gut ist

Der Unterschied zwischen langjährigen Gastroprofis und «Neuen» ist, dass die Profis nicht jedem Trend nachhecheln und wissen, was die Gäste glücklich macht.

Wir trauen es uns fast nicht zu sagen: Aber auch wir gehen immer gerne wegen dem panierten Schweinskotelett aus dem Muotatal ins Rubina, welches man an dieser Adresse seit 11 Jahren geniessen und – ja! – abnagen kann. Und jedes Jahr freuen wir uns, wenn es im Januar wieder traditionell Moules et frites gibt.


Dennoch gibt es auch Neuigkeiten zu berichten. Das Rubina öffnet seine Türe und Küche neuerdings auch am Sonntag. Das ist eine gute Nachricht für alle, welche am Wochenende nicht auch noch selber in die Küche stehen wollen. Zusätzlich zur «normalen» Karte gibt es am Sonntag ein Filet Welllington aus Schweizer Rindsfilet im hausgemachten (!) Blätterteig mit Gemüsecrème, Saisongemüse mit Herzoginnen-Kartoffeln und Rubinas wunderbarem Jus. Das ist quasi die Königinnendisziplin des Sonntagsbratens, den wir uns bei nächstbester Gelegenheit auch gönnen wollen.


Gastgeberin Désirée Eggli hat uns auf unsere Nachfrage, was es denn sonst noch an Neuigkeiten gibt, ermuntert, regelmässig die Webseite zu konsultieren und den Newsletter zu abonnieren. Neben Kulinarischem gibt es nämlich immer wieder auch Kulturelles oder die Kombination von beidem zu geniessen: So soll es im November ein Menü littéraire geben und ein paar Tage später wird dem Bordeaux gefrönt.


Und auch dieses Jahr sollen die beliebten «Rubinas Genusstaschen» das Leben über die Festtage vereinfachen.


Restaurant Rubina

Gutbürgerliche Schweizer Küche mit französischem Akzent Wir sind das hübsche Quartierrestaurant im Kreis 6. Auf unserer Karte stehen gut bürgerliche Schweizer Gerichte mit französischem Flair. Im Sommer laden wir in unseren Platanen-Garten, im Winter ins Restaurant im leuchtend roten Haus.

Universitätstrasse 56
8006 Zürich


www.restaurant-rubina.ch