array(4) { ["site"]=> string(7) "zeitung" ["newspaper"]=> string(7) "zuerich" ["cat"]=> string(5) "trend" ["id"]=> string(4) "2424" }
Schnee, Berge, Fondue – repeat

Natürlich kann man ein Fondue selber machen. Zum Beispiel den grossen Schweizer Klassiker Moitié-Moitié: Das Caquelon mit der Knoblauchzehe ausreiben, den Le Gruyère AOP mit Maizena vermischen und zusammen mit dem Weisswein und einem Spritzer Zitronensaft unter kräftigem Rühren aufkochen. Die Hitze reduzieren, den Vacherin Fribourgeois AOP beigeben und mit Cayennepfeffer abschmecken.

Wir haben zum Start der Wintersaison unser erstes Moitié-Moitié in der Chässtube in Klosters gegessen. In der heimeligen und gemütlichen Stube war das Fondue ein besonderer Genuss und – seien wir ehrlich: Das mit dem Stinken findet man in der eigenen Wohnung am Tag danach auch nicht mehr so lustig. In der Chässtube verwöhnt der Küchenchef seine Gäste mit diversen Fondues oder Raclette à discrétion: Beim Käse wird hier nicht gespart. Die Weinkarte bietet für jeden Geschmack die passende Begleitung.


Und falls Sie ein bisschen mehr Wein genossen haben, als Sie dachten, und auch den Kirsch richtig gut fanden, ist das kein Problem: Die Chässtube gehört zum Sunstar Hotel Klosters, für Übernachtungsmöglichkeiten ist also gesorgt. Noch besser planen Sie ein verlängertes Wochenende in Klosters: Von Zürich sind Sie in gut 1,5 Stunden dort.


Chässtube


Boscaweg 7
7252 Klosters Dorf


www.klosters.sunstar.ch