Gemütliche Geschichte

Die Geschichte des Gasthauses Rössli reicht weit zurück, nämlich bis ins Jahr 1562 – was das mitten in Zollikon gelegene Haus buchstäblich zum Ort lange gelebter Gastfreundschaft macht.

«Was sich bewährt, soll weiterleben», lautet entsprechend der Leitspruch, und so wird hier an die Tradition der vergangenen Jahrhunderte angeknüpft. Im gutbürgerlich-rustikalen Ambiente des Riegelbaus mit den schönen alten Decken und der alten Holztheke lassen es sich Gäste zum Beispiel bei Backhendl, Kalbslebern und Rösti oder einem Entrecôte Café de Paris mit Pommes Allumettes gut gehen – der liebenswürdige Service trägt zusätzlich zum Wohlbefinden bei. Vom Brot über die Ravioli bis zur Crèmeschnitte wird in der Küche von Filipe Almeida alles selbst gemacht und frisch zubereitet. Und dies zu fairen Preisen: Ein Tagesmenü etwa gibts am Mittag bereits ab 18 Franken. Die wunderbaren Räume bieten sich natürlich auch für Feste mit bis zu 40 Personen an, während sich der alte Gewölbekeller gut für Apéros und Weindegustationen eignet. Das Rössli ist ein gemütliches Gasthaus, in dem sich der Winter bestens überstehen lässt und man sich bei einem wärmenden Glas Wein nochmals an den vergangenen Sommer im lauschigen Garten-Café mit dem legendären Rösslibrunnen erinnert.


Restaurant Rössli

Alte Landstrasse 86
8702 Zollikon


www.roesslizollikon.ch

Gerne verwöhnen Sie täglich mit Freundlichkeit, Offenheit und einem Lächeln ganz nach unserem Leitspruch: „Wahre Werte brauchen keine Inszenierung“ Für die köstliche und frische Traditionsküche ist unser Chefkoch Filipe Almeida und seine Brigade zuständig. Viele alte und aktuelle Rezepte werden kreativ neu interpretiert oder traditionell gekocht. Lassen Sie sich überraschen! Neu: Ab April bis November, an schönen Sommertagen, bedienen wir Sie auf dem Rössliplatz vor dem Haus. Im neuen gemütlichen Gartenkaffee können Sie leichte, unkomplizierte Gerichte und feine Desserts geniessen!