Wo die Lage und der Ausblick mit der Küche wetteifern

Wenn die Behauptung, dass der römische Feldherr Lukullus zusammen mit dem Gott des Weines Bacchus lange vor Christi Geburt im heutigen Ottenbach am Ufer der Reuss gespeist und getrunken haben, nicht der Wahrheit entspricht, so ist sie wenigstens ziemlich scharfsinnig erfunden.

Das unmittelbar an der Reuss gelegene Restaurant «Rüssbrugg» mit seinem lichterfüllten Wintergarten und einem herrlichen beschatteten Garten ist das ganze Jahr Ziel von Spaziergängern, Familien und Feinschmeckern. Die Sicht auf die majestätisch dahinfliessende Reuss und die Möglichkeit, dicht am Wasser trinken und essen zu dürfen, bietet die «Rüssbrugg» ihren Gästen sozusagen gratis als Dreingabe. Klaus Imhof, seit vielen Jahren Chef in der «Rüssbrugg», leistet sich neben der Bezeichnung Gasthof noch den Zusatz «Landbeiz», was durchaus als sympathisches Understatement betrachtet werden darf. Auf der Speisekarte stehen neben Spezialitäten wie exklusiven Tatar-Varianten, Chateaubriand oder Fondue chinoise selbstverständlich auch saisonale Köstlichkeiten. Der Rehrücken geniesst im Herbst längst einen Kultstatus und die Moules à discrétion sind jeweils im November schlicht und einfach ein Hit bei vielen Kennern. Die Pizzen aus dem Holz-

ofen gelten jedoch das ganze Jahr als kulinarischer Renner. Klar, dass sich die Weinkarte entsprechend angepasst präsentiert.


Restaurant Reussbrücke

Unser Leitsatz lautet: “eine hoch-stehende, gut bürgerliche Küche zu gut bürgerlichen Preisen". In der Landbeiz geniessen Sie eine saisonale, marktfrische Küche. Mit viel Engagement wurde ein breites Angebot an vegetarischen Gerichten kreiert. Sämtliche Speisen auf der Karte sind mit Symbolen gekennzeichnet, damit sich Gäste mit Allergien schnell und unkompliziert zurechtfinden. Sicher wird dieses Angebot in Zukunft noch weiter ausgebaut.

Muristrasse 32
8913 Ottenbach


www.reussbruecke.ch