Restaurant Heugümper

Modern und kreativ

Natürlich muss man kein Fan des Fussballclubs Grasshoppers Zürich sein, um in den «Heugümper» eingelassen zu werden. Im oberen Stockwerk aber ist der Club mit dem Vereinslokal zu Hause. Daher auch der Name des Restaurants, der augenzwinkernd Geschichte und Zeitgeist verschmilzt.

Der «Heugümper» sitzt nur wenige Meter vom Paradeplatz entfernt in einem eindrücklichen Gebäude mit architektonischer Geschichte, wo es sich die Gäste in einem edlen und anregenden Ambiente gut gehen lassen. Mit seinen 14 Gault-Millau-Punkten ist er auch Treffpunkt für Geniesser, die gerne vom kulinarischen Ideenreichtum des kreativen Küchenchefs Jérôme Ligneul überrascht werden. So verführen beispielsweise leichte, mit exotischen Gewürzen verfeinerte Speisen den Gaumen, aber auch ein Kalbs-Cordon-bleu mit Trüffelbrie findet man auf der Karte.

Für zusätzliches Wohlbefinden sorgt das junge, sympathische Team um die Gastgeberin Pamela Angst. Fündig werden im «Heugümper» auch Weinliebhaber: Neben Schweizer Tropfen, darunter Raritäten, warten Weine aus aller Welt darauf, probiert zu werden. Kurz: Der «Heugümper» verführt das kulinarische Zufriedenheitszentrum des Hirns immer wieder mal dazu, Luftsprünge zu machen.