Genuss «ab vom Schuss»

Zwar wird das Restaurant First ebenfalls von Sarah Hartmanns Familie (siehe Camino, zum Artikel ), namentlich von ihrer Mutter Claire Kuhn und von Tarenzio Cirelli, geführt und das Restaurant weist eine ebenso grosse Wein- und Zigarrenauswahl auf, dennoch ist das First anders. Denn neben gutbürgerlichen Gerichten und Geschmortem steht hier wegen Küchenchef Nicolò Baretti auch gehoben Italienisches auf der Karte; wie im Camino werden vor allem saisonale und regionale Ingredienzien verarbeitet.

Das First in Ottikon ist ebenso eine Destination für Ausflügler, die im Sommer mit ihren Oldtimern und Bikes vorfahren oder im Winter hier einen Zwischenstopp beim Langlaufen einlegen, wie es Anziehungspunkt für Geniesser aus der Region und für Gruppen ist, die Feste feiern oder Sportevents besuchen wollen. Eine «Schüür», ausgestattet mit Beamer und guter Musikanlage und mit Platz für bis zu 50 Personen, eignet sich für Partys, öffentlich gezeigte WM-Finale oder Golfturniere. Im hinteren Saal mit dem grossen Kronleuchter finden 40 Personen Platz. Und die gemütliche Gaststube mit Kachelofen beherbergt bis zu 30 Gäste.

Das First wird von Claire Kuhn und Tarenzio Cirelli familiär geführt und lädt zum Verweilen mit Blick auf den Pfäffikersee und die Glarner Alpen ein. Oder wie es Sarah Hartmann formuliert: «Das First bietet Genuss ab vom Schuss.»


Restaurant First

Schlossstrasse 2
8307 Ottikon b. Kemptthal


www.restaurant-first.ch

Das Restaurant First bietet Ihnen einen herrlichen Garten mit toller Aussicht und einmaligem Sonnenuntergang. Dazu kommt die Säntisstube mit glamourösem Kronleuchter und wie es der Name bereits sagt, mit Blick bis hin zum Säntis. Es gibt auch noch die heimelige Beizen-Stube mit Kachelofen.