Das Veneto im Seefeld

Ein Carpaccio Cipriani nach Ur-Rezept auf dem Teller und ein Top-Amarone im Glas, ohne dafür nach Venedig oder ins Veneto reisen zu müssen? Absolut! In der Masi Wine Bar & Restaurant im Zürcher Seefeld dreht sich alles um die venezianische Ess- und Trinkkultur.

Amarone gilt als einer der Leitsterne in der weiten Welt der Weine. Die Tradition im Veneto, Traubenbeeren antrocknen zu lassen, um ihre Kraft und Süsse zu steigern – das «Appassimento» –, macht die Amarones und ihre kleinen Brüder, die Ripassos und Reciotos, nicht nur bei Kennern, sondern auch beim breiten Publikum beliebt. Besondere Leuchtkraft in Bezug auf Amarones hat der Name Masi. Das Weinhaus, das sich im Besitz der Familie Boscaini befindet, gehört zwar nicht zu den einzigen Produzenten, die das Appassimento-Verfahren anwenden, aber einer, der es schon sehr lange macht.

Doch zurück vom Veneto nach Zürich: Ein Leitstern in Sachen venetischer Ess- und Trinkkultur ist hier ein Haus, das ebenfalls den Namen Masi trägt – das Masi Bar & Restaurant, das – der Name verräts – aus einer gemütlichen Weinbar und einem edlen Restaurant besteht.

Die Verwandtschaft des Lokals mit dem venezianischen Weinhaus ist nicht zufällig: Beim Restaurant handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Weinhändlers und Gastronomen Rudi Bindella mit der Familie Boscaini. Mit der Folge, dass hier natürlich die Weine des weltweit bekannten Weinhauses im Zentrum stehen und in ihrer Vielseitigkeit probiert werden dürfen: Die hochwertigen Masi-Tropfen werden sowohl flaschen- wie auch glasweise ausgeschenkt. Die Palette reicht dabei vom günstigen Rosso Verona bis hin zum vollmundigen Spitzen-Amarone Diserva di Costasera.

Nicht nur önologische Erhellungen stehen auf der Karte des stilvoll eingerichteten Restaurants am Eingangstor zum Zürcher Seefeld. Aufgetischt werden auch typische Gerichte aus dem Veneto. Zu den gerne bestellten Klassikern gehören beispielsweise die Kalbsleberli, die in Zürich originalgetreu mit Polenta serviert werden. Immer einen Versuch wert sind die hausgemachten Pasta-Spezialitäten, wie etwa Gnocchi alla Gardinale mit Gorgonzola-Sauce oder Fettucine al Ragú di Manzo. Bestellt werden kann hier auch ein Gericht mit einem legendären Ruf – das Carpaccio Cipriani: Das hauchdünn geschnittene Rindfleisch vom Entrecôte kommt mit einer sämigen Sauce, die – so will es das Originalrezept von Harry’s Bar in Venedig – in einem Gittermuster über das Fleisch gegeben wird.

Und weil zur Italianità auch eine gesunde Portion Lebenslust gehört, finden sowohl in der Bar wie auch im Restaurant regelmässig Jazzkonzerte, Big-Bottle-Events und Wine-&-Dine-Anlässe statt. Diesen verleihen sporadische Besuche der Familie Boscaini einen besonderen Glanz.


MASI Wine Bar & Restaurant

Seefeldstrasse 5
8008 Zürich


www.masiwinebar.ch


Öffnungszeiten
Montag 11.30 - 23.30 Uhr
Dienstag 11.30 - 23.30 Uhr
Mittwoch 11.30 - 23.30 Uhr
Donnerstag 11.30 - 23.30 Uhr
Freitag 11.30 - 23.30 Uhr
Samstag 11.30 - 23.30 Uhr
Sonntag - Uhr

Willkommen in der MASI Wine Bar. Wir laden Sie ein, die Weinwelten von MASI bei uns kennenzulernen und zu geniessen. Gepflegte Gastlichkeit gehört zu Venedig seit Anbeginn der 1000-jährigen Geschichte der Seerepublik und der erlauchtesten aller Städte, la «Serenissima». Wo sich Menschen aller Länder trafen, entstand eine einzigartige kulinarische Mischung aus Eleganz und Einfachheit. Die friedlich-urbanen Lebensformen und Traditionen bestimmen die täglichen Rituale, denen die Menschen jeder Art von Gemeinschaft einen hohen Wert beimessen. Unsere Passion für diese elegante und einfache Küche ist von den Werten dieser kosmopolitischen Kultur mit den orientalischen Einflüssen geprägt. Sie wird ergänzt durch Gerichte von Küchenchefs aus aller Welt, die sich den Weinen und der Kultur der MASI Familie verbunden fühlen.