array(3) { ["site"]=> string(7) "zeitung" ["newspaper"]=> string(7) "zuerich" ["cat"]=> string(6) "freien" }
swica werbung Werbung
«Ein Bier mit dir» – auf den Terrassen und an den Seeufern Zürichs
Weiterlesen

«Ein Bier mit dir» – auf den Terrassen und an den Seeufern Zürichs

Wann ist eine Terrasse eine Terrasse? Wann werden sie geöffnet, wieso in den Skigebieten schon, aber in den Städten nicht? Vorbei sind die Diskussionen und wir freuen uns einfach darüber, dass wir sie wieder geniessen können. Wir stellen ein paar aus Stadt und Land vor:


Mit dem Tram ins Tessin
Weiterlesen

Mit dem Tram ins Tessin

Was mit einer Idee und der Liebe zum Tessin begann, ist längstens zu einem gemütlichen Restaurant mit Tessiner Flair geworden. Im Sommer sitzen die Gäste bereits morgens zum Kaffee mit Kind und Hund, mittags verbringt man die Mittagspause mit abwechslungsreicher Tageskarte und saisonalen Genüssen, unter schattenspendenden Platanen oder an den typischen Granittischen und am Abend sitzt man in froher Runde am malerischen Seerosenteich.


Zwischen Kraut und Rüben
Weiterlesen

Zwischen Kraut und Rüben

Die Wirtschaft Obere Mühle ist genau so, wie man sich das vorstellt, wenn man von einer Mühle liest: eine idyllisch gelegene Wirtschaft an der Glatt im historischen Gebäude der ehemaligen Mühle mit einem grosszügigen Sommergarten mit Gartenlaube und Sonnenterrasse (die Terrasse wird im Winter übrigens zur kuschligen Winterterrasse).


Ein Sommergartentraum
Weiterlesen

Ein Sommergartentraum

Das Hotel Bahnhof ist ein geschichtsträchtiger Ort. Damals, als der Flughafen noch in Dübendorf war, stiegen hier auch Persönlichkeiten wie Churchill ab.


Intakte Natur und kulinarische Highlights
Weiterlesen

Intakte Natur und kulinarische Highlights

Seit Auslandferien komplizierter geworden sind, entdecken Schweizerinnen und Schweizer ihr eigenes Land neu. Die Ostschweiz, das Toggenburg und das Hotel Sternen in Unterwasser sind dabei längst kein Geheimtipp mehr.


Brunch auf dem Bauernhof
Weiterlesen

Brunch auf dem Bauernhof

Der Duft von heissem Kaffee, frisch gebackenem Zopf, Speck und Spiegeleiern erwartet die Brunchgäste jedes Wochenende auf den Erlebnisbauernhöfen der Jucker Farm. Neben regionalen Fleisch- und Käsespezialitäten stehen beim «Buurezmorge» vor allem die hofeigenen und hausgemachten Köstlichkeiten wie das Hofbrot im Vordergrund.


Der schönste Sonnenuntergang von Zürich
Weiterlesen

Der schönste Sonnenuntergang von Zürich

Weidende Pferde und prächtige Störche auf der Wiese zu sehen, ist auf dem Adlisberg keine Seltenheit. Das umgebaute Bauernhaus mit einer 600 Jahre alten Geschichte steht, man kann es kaum glauben, auf Stadtzürcher Boden. Vom idyllischen Restaurant aus geniesst man nicht nur die wunderbare grüne Aussicht, sondern auch den schönsten Sonnenuntergang weit und breit.


Krönende Gastlichkeit
Weiterlesen

Krönende Gastlichkeit

Man weiss es im Restaurant First nie so genau: Soll man draussen sitzen und die Aussicht auf den Säntis und den einmaligen Sonnenuntergang geniessen oder ist es in der Säntisstube mit dem glamourösen Kronleuchter oder in der heimelige Beizen-Stube mit Kachelofen doch gemütlicher?


Das Tessin beginnt auf dem Käferberg
Weiterlesen

Das Tessin beginnt auf dem Käferberg

Fast ist man geneigt zu sagen, leider ist es kein Geheimtipp mehr, was sich knapp 554 Meter über Meer im Wald auf dem Käferberg befindet: das Tessin!


Die Oase in Wipkingen
Weiterlesen

Die Oase in Wipkingen

Wer in Zürich Wipkingen wohnt und lebt, ist sich sicher, dass er im besten Quartier zu Hause ist. Der hier Schreibende ist zwar ein Auswärtiger, kennt aber viele WipkingerInnen, die diese These mit Vehemenz vertreten. Entsprechend wurden wir auch von einem Local ins Tre Fratelli eingeführt.