21.Okt

Kloster Dornach

Erholung für Körper und Seele

Mit dem Herbst kehrt im Kloster Dornach eine besinnliche Zeit ein. Daneben beginnen die Vorbereitungen für Weihnachten und Silvester, aber auch für die Basler Herbstmesse, an der die Stiftung mit einem eigenen Stand präsent ist. Und am 22. Oktober wird unsere Ausstellung «Geist und Luxus» feierlich eröffnet.

Im Herbst liegt Abschiedsstimmung in der Luft – Abschied von der Wärme der Sonne und vom Aufblühen der Natur, die sich eine Pause gönnt, um Atem zu schöpfen. Im Kloster Dornach wird die letzte Ernte eingeholt und der Garten auf den Winter vorbereitet. Hinter den Klostermauern wird herbstlich dekoriert, damit die vorweihnächtlichen Gefühle Einzug halten können. Während in der Kirche fleissig für die Adventskonzerte geprobt wird, legt sich eine besinnliche Stimmung über das ganze Kloster.

Einstimmung auf Weihnachten
Auch dieses Jahr lädt Mike Stoll zu einem «Menü Fabula» ein: Zwischen köstlichen Gängen aus der himmlischen Klosterküche erzählt der Religionswissenschaftler am 7. oder 15. November 2016 ab 18:30 Uhr über Himmelsboten und Schutzengel. Die Abende mit Mike Stoll sind stets humor- und lustvoll. Melden Sie sich noch heute unter www.mistory.ch an. Auch die «Menu Musica», die jeweils am letzten Dienstag im Monat stattfinden, sind ein Genuss. Nach einem Essen im Klosterrestaurant findet über Mittag ein kurzes Konzert in der Klosterkirche statt. Weitere Aktivitäten rund um das Kloster Dornach finden Sie unter www.klosterdornach.ch.

Vorfreude auf das Silvestermenü
Natürlich wird in der Klosterküche auch schon an einem exquisiten Silvestermenü gefeilt! Alle Jahre wieder fassen wir an Silvester Vorsätze, meist dieselben wie letztes Jahr. Wichtig im Leben sind jedoch nur Glück und Gesundheit. Als Auftakt zum neuen Jahr geniessen wir nun zuerst einmal das wunderbare Silvestermenü im Kloster Dornach und freuen uns nach all den Festivitäten auf das Jahr 2017!




Erstkommunion im Kloster?
Anschliessend wird es bereits Zeit, an die Planung der bevorstehenden Erstkommunionen, Taufen und Hochzeiten zu denken und sie zu organisieren. Für Anlässe jeglicher Art ist das Kloster Dornach ein wundervoller Ort: Wir haben die passenden Räumlichkeiten für jedes Fest. Besonders schön ist es im Frühling, wenn der Klostergarten im neuen Kleid erstrahlt.

Madame Fleurs Katzenknigge
Kein «Fine To Dine» ohne Madame Fleur! Für diese Nummer hat unsere Klosterkatze einen «Katzenknigge für den Umgang mit Menschen» verfasst. Hier ihre Ratschläge, die sie wie immer mit einem Augenzwinkern an uns weitergibt:

1. Fressen
Jammere nie vor Hunger, bevor dein Mensch das Futter aus dem Schrank nimmt. Dann aber schreie, als ob du seit Wochen nichts mehr zu fressen erhalten hättest. Ist das Futter im Napf, ignoriere es zuerst und lass dann die Hälfte stehen.

2. Türen
Toleriere keine geschlossenen Türen, schlag dagegen oder kratze daran. Wird die Tür aufgemacht, bleib vorerst sitzen. Führt sie in den Klostergarten, setz dich auf die Schwelle und schau dir alles in Ruhe an. Besonders, wenn es draussen kalt und nass ist.

3. Computer
Hilf dem Menschen beim Arbeiten am Computer. Spiel mit der Maus oder setz dich auf die Tastatur. Beiss ihn in die Füsse, wenn er dich nicht beachtet. Zeig ihm, wer der Chef ist. Immer!