Die Traditionsadresse mitten in Basel

Über das Gifthüttli in Basel muss man keinem Basler mehr was erzählen: es gibt wohl niemand, der diesen Fixstern des Bermuda-Dreiecks nicht kennt. Zwei seiner vielen Trümpfe spielt das Restaurant Gifthüttli in der kalten Jahreszeit besonders erfolgreich aus: die behagliche Lounge auf der Schneidergasse und die umfangreiche Fonduekarte in der Weinstube. In der kalten Jahreszeit lockt in der Schneidergasse die beliebte Gifthüttli-Winterlounge. Sie verführt die Gäste in den kalten Tagen mit leckeren Spezialitäten aus der Region und verschiedenen Variationen des hausgemachten Käsefondues. Geniessen und Verweilen ist angesagt, am besten bei einem heissen hausgemachten Glas Glühwein! Kein Gift serviert das Gifthüttli Gästen mit Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien. Insbesondere Glutenallergiker müssen nicht mehr auf ein knuspriges Cordon bleu oder ein feines Schnitzel verzichten. Für diese Spezialitäten verwenden die Köche im Gifthüttli ausschliesslich Schweizer Fleisch von der Metzgerei Jenzer in Arlesheim. Fondueliebhaberinnen und -liebhaber sind im Winter jeweils montags ab 18:00 Uhr zum Fondueplausch in der Gifthüttli-Weinstube eingeladen. Auch hier werden natürlich alle Variationen der traditionellen Käsespeise angeboten und mit passenden Weinen aus der Region serviert. Das Restaurant Gifthüttli schafft Raum für Genuss und Kommunikation, bietet Essen zwischen Tradition und Weltoffenheit, serviert an einem Ort gelebter Gastlichkeit. Doch die beste Mahlzeit für sich allein ist nicht genug: Auf das Zusammenspiel zwischen Genuss, Stil und Unterhaltung kommt es an. Diese Harmonie findet sich am ehesten in einem Ambiente, welches nur eine aussergewöhnliche Lokalität wie das Restaurant Gifthüttli zu bieten hat.


Zurück