Gastfreundschaft auf historischem Grund

Im Sommer spielt das historische Wirtshaus St. Jakob mit seinem lauschigen Garten einen seiner stärksten Trümpfe aus. Mittags treffen sich dort Geschäftsleute zum Mittagstisch und abends wird die Bar zum Treffpunkt nicht nur von FCB-Fans.

Immer wieder hört man vom historischen Wirtshaus St. Jakob sagen, es sei eines der ältesten Gasthäuser der Stadt Basel. In alten Urkunden findet man es tatsächlich seit 1526 erwähnt; auf dieses 16. Jahrhundert gehen aber auch die Ursprünge anderer Gaststuben in der Stadt zurück. So etwa der heute noch existente Gasthof zum Storchen am Fischmarkt und der Goldene Sternen im St. Alban-Tal. Letzterer wird 1397 erstmals urkundlich als Gasthaus erwähnt und ist ab 1412 als Herberge bezeugt.

Im Besitz von Merian
Im Jahre 1836 erwarb der begüterte Basler Agronom und Mäzen Christoph Merian das Gut St. Jakob mit den so genannten «Siechenhäusern» und dem Wirtshaus für damals 300 000 Franken. Diese – aber nicht das Kirchlein – sind heute noch im Besitz der von Merian gegründeten gemeinnützigen Stiftung. Das Wirtshaus hat seit dem Kauf mehrere Renovationen erlebt; so fanden etwa 1891 eine Renovation und im Jahre 1913 bauliche Umgestaltungen statt. Ausserdem wurde das Wirtshaus im Zusammenhang mit der Verlegung der St. Jakobs-Strasse gänzlich erneuert.

Sommertrumpf Terrasse
Heute bietet das Restaurant in «normalen» Zeiten, das heisst ohne coronabedingte Einschränkungen, Platz für 54 Gäste. Und auf der grosszügigen Terrasse hinter den vor Autolärm schützenden Mauern finden dann an warmen Tagen und in den lauen Nächten eines schönen Sommers gegen 150 Personen Platz. Äusserst beliebt und entsprechend gut besucht ist der Mittagstisch mit Menüs ab CHF 19.–. Viele Gäste aus der Region schnuppern hier in ihrer Mittagspause etwas Biergarten-Atmosphäre. Und abends wird die Aussenbar zum Treffpunkt anlässlich von Heimspielen des Fussball-Clubs Basel, des Tennisturniers Swiss Indoors und anderen Veranstaltungen in der gegenüberliegenden Sporthalle.

Exklusive Team-Events
In der Zeit der krisenbedingten Einschränkungen ihrer Mobilität ist bei den Menschen das Bedürfnis nach persönlichen Begegnungen stark gewachsen. Das äussert sich auch in der Tatsache, dass Homeoffice und Videokonferenzen wieder von Teamanlässen abgelöst werden, bei denen man sich gegenübersitzen und sich austauschen kann. Ein Geheimtipp für solche Events ist das Wirtshaus St. Jakob. Hier kann man nämlich das ganze Haus exklusiv für sich und seine Gruppe buchen und beispielsweise ein Business-Meeting mit einem geselligen Fondue-Abend beschliessen.

Gemeinsam feiern
Aber auch für die traditionellen Feierstunden im Familien- oder Freundeskreis eignet sich das historische Gemäuer in der Brüglinger Ebene vorzüglich.Stephan Kohler und sein Team gehen auf Gästewünsche sehr individuell und äusserst flexibel ein. Dass man bei ihnen auch Geburtstagsfeiern, Taufessen, Konfirmationen und andere Familienanlässe aufs ganze Haus – und im Sommer zudem auf den Garten – ausdehnen kann, macht das Wirtshaus St. Jakob so einzigartig, wie es seine Gäste Tag für Tag erleben.


Wirtshaus St. Jakob

St. Jakobs-Strasse 377
4052 Basel


www.st.jakob-basel.ch


Öffnungszeiten
Montag - Uhr
Dienstag 11.30 - 14.00, 17.30 - 21.00 Uhr
Mittwoch 11.30 - 14.00, 17.30 - 21.00 Uhr
Donnerstag 11.30 - 14.00, 17.30 - 21.00 Uhr
Freitag 11.30 - 14.00, 17.30 - 21.00 Uhr
Samstag 17.30 - 21.00 Uhr
Sonntag - Uhr

Wir geben unser Bestes, um Ihnen einen schönen Aufenthalt bei uns in erholsamer Atmosphäre zu bieten. Geniessen Sie unser kulinarisches Angebot und erlesene Weine im eleganten Restaurant, dem schönen Sommer-Garten oder einem unserer traditionsreichen Bankett-Säle.