Winterfreuden in Haus und Garten

Dank seiner Terrasse und seinem Park kann das Schützenhaus auf einen herrlichen Sommer zurückblicken. Nun verlagert sich das Geschehen wieder ins Hausinnere. Das heisst jedoch nicht, dass Freiluft-Fanatiker auf einen Open-Air-Plausch verzichten müssen.

Noch beschert uns die Jahreszeit den einen oder anderen spätherbstlichen Nachmittag im Garten oder auf der Terrasse des Schützenhauses. Aber spätestens mit dem Einbruch der Dämmerung und fallenden Temperaturen wird es Zeit, das gesellige Beisammensein in die stimmungsvollen Stuben und Säle des Hauses zu verlegen.


Open-Air-Fondue

Allerdings gibt es für Freundinnen und Freunde der Frischluft auch in den Wintermonaten weiterhin Gelegenheit, sich im Freien zu amüsieren. Mit dem Oktober hat nämlich im Schützenhaus auch die Fondue-Saison Einzug gehalten, und das Schweizer Traditionsgericht in verschiedenen Variationen und mit wechselnden Beilagen schmeckt im Fondue-Chalet oder im Schützenhausgarten besonders gut. Ab Ende 2020 stehen zudem die beliebten Gstaader Gondeli wieder zur Verfügung. Nicht nur in ihnen sind die Platzzahlen beschränkt, sodass man seine Plätze rechtzeitig reservieren sollte.


Honoré und Braten

Was den Briten ihr «High Tea» mit Scones und Clotted Cream, ist dem Schützenhaus-Stammpublikum der Gâteau-St.-Honoré-Nachmittag, zu dem Kaffee oder Tee à discrétion serviert wird. Und auch die Tradition des Sonntagsbratens wird natürlich weitergeführt: Jeden Sonntag ab 11:30 Uhr kommt ein nach altem Hausrezept und mit Liebe zubereiteter Sonntagsbraten aus dem Ofen.


Attraktive Unterhaltung

Gastgeberin Sandra Oberson, ihr Stellvertreter Henrique de Sousa und Küchenchef Gilles Brunin mit ihren Teams sind also auch in der kalten Jahreszeit für ihre Gäste da. Und anstelle von Garten und Terrasse warten die geschichtsträchtigen Räume des Schützenhauses und zahlreiche unterhaltsame Begleitveranstaltungen auf ihre Neuentdeckung.


Schützenhaus Basel

Das Restaurant Schützenhaus gehört zu den traditionsreichen Restaurants der Region. Ältere Basler geraten ins Schwärmen, wenn sie vom «Schützenhaus» reden. Von damals, als im schönen, denkmalgeschützten Haus sich alles traf, was Rang und Namen hatte, wo Familien­feste gefeiert wurden und sich die Kaderleute der grossen Basler Unternehmen mittags trafen.

Schützenmattstrasse 56
4051 Basel


www.schuetzenhaus-basel.ch