Das Noohn geht mit dem Trend

Die virtuelle Realität überrollt die Welt in Windeseile. Zwar stehen wir mitten im digitalen Zeitalter, aber die Gastronomie hat sie bisher nur oberflächlich geprägt. Dabei steht kaum ein Berufszweig mehr in ihrem Spannungsfeld als das Gewerbe mit dem Gast.

Noch sind wir nicht so weit, dass eine emotionale Dienstleistung von einer Maschine vermittelt werden kann. Das Gefühl, als Gast herzlich willkommen zu sein, in einem familiären Klima Platz zu nehmen und sich wohlzufühlen, ist nur durch menschliches Einfühlungsvermögen und Kommunikation zu vermitteln. Auch Speis und Trank kann man nur in der realen Welt zu sich nehmen. Das Ziel jedes Gastronomen ist die Vereinigung und Verbindung beider Welten. Die Kommunikation nach aussen wird vom Gast teilweise selber übernommen. Mit Hilfe der Social Media, Food Bloggers und Bewertungsplattformen werden Eindrücke und Erlebnisse nach aussen kommuniziert, was dem Unternehmer die eigene Kommunikation enorm erschwert.

Eine wahre Geschichte
Dazu ein Beispiel aus dem NOOHN-Alltag: Ein Post auf Instagram hat diesen Sommer für Aufregung im Betrieb gesorgt. Sein Inhalt, «Drei Drinks und 5 Plastiktrinkhalme!», löste eine grosse Diskussion von vielen Mitlesern aus – es musste gehandelt werden. Innert zwei Wochen wurden verschiedene Offerten eingeholt und im Team entschied man sich schliesslich für die BIO-Trinkhalme aus Pappkarton. Dieser Prozess wurde laufend auf Social Media dokumentiert und war für die Gäste sehr unterhaltsam. Derjenige, der den Stein ins Rollen gebracht hatte, postete auch den neuen, nachhaltigen Trinkhalm und lobte die prompte Reaktion mit den Worten: «Bravo NOOHN! Sollten sich einige eine Scheibe davon abschneiden!»

Nachhaltiges NOOHN
Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt alle und ist im Trend. Der Gast wählt immer bewusster aus, wo er was zu welchem Preis konsumiert. Auch das NOOHN will mithalten und hat sich ein hohes Ziel gesetzt: Es will im Jahr 2020 wo immer möglich auf Plastik verzichten. Die Produkte werden nur noch nachhaltig eingekauft und verarbeitet. Die Ethik des Gastes bestimmt die Einkaufspolitik im NOOHN und das ist auch gut so. Beispiele? Der Fisch darf nicht mit dem Netz gefischt werden, nur noch Leinenfang wird akzeptiert. Die Krevetten kommen nicht mehr aus Vietnam, der Lachs nicht aus Norwegen, das Fleisch von Jenzer Natura und das Gemüse und die Früchte vom Lieferanten nebenan. Tee gibt es nur noch aus nachhaltigem Anbau, der hauseigene Eistee wird ausschliesslich mit Fruchtsäften gesüsst. Im NOOHN werden Lebensmittel mit Achtung und Respekt verarbeitet. Diese Philosophie passt bestens zur Arbeitsmoral der japanischen Mitarbeitenden und unterstreicht das Fusionskonzept im NOOHN. Japan ist bekanntlich ein zentrales Element der NOOHN-Welt, denn nirgendwo liegen Tradition und Innovation so nah beieinander wie im Land der aufgehenden Sonne.


Restaurant Noohn

Henric Petri-Strasse 12
4051 Basel


www.noohn.ch


Öffnungszeiten
Montag 11:30 - 14:30, 16:30 - 24:00 Uhr
Dienstag 11:30 - 14:30, 16:30 - 24:00 Uhr
Mittwoch 11:30 - 14:30, 16:30 - 24:00 Uhr
Donnerstag 11:30 - 14:30, 16:30 - 24:00 Uhr
Freitag 11:30 - 14:30, 16:30 - 02:00 Uhr
Samstag 16:00 - 24:00, 16:30 - 02:00 Uhr
Sonntag - Uhr

Eine besondere Attraktion im NOOHN ist die edle Sushi-Bar, in deren Mitte die Speisen von internationalen Sushi-Mastern vor den Gästen frisch zubereitet werden. Ausserdem befindet sich beim Eingang eine eindrückliche Bar mit grosszügig angelegter Lounge, wo es reichlich Platz für ein gemütliches Treffen mit Freunden gibt und bei guter Witterung lädt unsere Dachterrasse zu weiten Blicken über Basel ein.