Vom Zunfthaus zum Pizza-Hotspot

Was hat ein italienisches Restaurant mit dem Handwerk der Schuhmacher zu tun? Das fragt sich, wer das Wappen und die Inschriften an der Fassade einer populären Wirtschaft in der Basler Innenstadt sieht. Hier schreibt das Ramazzotti an der Geschichte eines traditionsreichen Hauses weiter.

Handwerkerzünfte haben in Basel eine lange Tradition. E.E. Zunft zu Schuhmachern beispielweise wurde bereits anno 1250 gegründet und besass bis 1897 an der Freien Strasse ein eigenes Zunfthaus. Als dieses einer Verbreiterung der Strasse Platz machen musste, gewährte die Brauerei Feldschlösschen den Zünftern Gastrecht in ihrer Liegenschaft an der Hutgasse 6 und benannte die Wirtschaft im Erdgeschoss folgerichtig in «Schuhmachernzunft» um. Aus dieser Zeit stammen das Zunftwappen am Erker und die Inschriften des damals berühmten Basler Malers und Grafikers Burkhard Mangold.


Aus der Vergangenheit …

Das Haus atmet also aus jeder Fuge Basler Geschichte, und das Ramazzotti ist stolz, diese in den letzten Jahren weitergeschrieben zu haben. Im Jahr 2008 – aus dem Erdgeschoss des Restaurants Schuhmachernzunft war bereits 1992 die Pizza Bar geworden und im 1. Stock betrieb die unvergessliche Maja Schneiter ihr Gourmetrestaurant – entstand nach einem Umbau das Restaurant Ramazzotti, wie wir es heute kennen. Der italienische Café-Bar-Stil schlug ein und bald sprach sich auch herum, dass es an der Ecke Hut- und Glockengasse die knusprigsten Pizze der Stadt gäbe.


… in die Neuzeit

Auch in den seither vergangenen Jahren ist die Zeit im ehemaligen Zunfthaus nicht stehen geblieben. Die Gastgeber im Ramazzotti hatten und haben ein feines Ohr für die Wünsche ihrer Gäste. Sie haben dazugelernt, haben sich den Bedürfnissen der Menschen angepasst und auf Trends und Strömungen reagiert, ohne dabei ihre Ideale zu verraten, die auf Italiens ruhmreicher Gastronomiegeschichte beruhen. Über allem anderen steht das Bestreben, dass sich die Gäste wohlfühlen, einen geselligen Abend mit traditionellen italienischen Gerichten und einem guten Tropfen verbringen und dabei von einem aufmerksamen und schnellen Service betreut werden.


Und nun schreiben wir also 2021 – ein besonderes Jahr nach dem womöglich noch spezielleren 2020. Kein Wunder, brennen das Ramazzotti und sein Team vor und hinter den Kulissen darauf, wieder Gäste zu empfangen. Und dafür zu sorgen, dass diese sich nach alter Tradition wie in «bella Italia» fühlen.


Restaurant-Bar Ramazzotti

Basels knusprigste Pizza gibt es im Ramazzotti, das sich in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes befindet. Hier finden Sie ein absolutes Wohlfühl-Ambiente im Stil einer typisch italienischen Café-Bar.

Hutgasse 6
4001 Basel


www.ramazzotti-basel.ch