array(4) { ["site"]=> string(7) "zeitung" ["newspaper"]=> string(5) "basel" ["cat"]=> string(6) "kultur" ["id"]=> string(4) "2441" }
Merians magischer Ort der Schönheit

Kennen Sie die schönste Terrasse in Basel? Für Kenner ist es zweifelsfrei diejenige der Villa Merian im Herzen der weitläufigen Merian Gärten. Sie lockt mit kulinarischen Leckerbissen aus dem Bauerngarten und einer prächtigen Aussicht.

Ein Besuch in den Merian Gärten lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Aber wenn die Iris blühen, die Bienen im Lavendel summen und im Bauerngarten die Auberginen reifen, gibt es kaum einen schöneren Ort in der Region. Man streift durch die verträumte Gartenlandschaft, hört den Wind in den Bäumen rauschen und lauscht dem Gesang der Vögel. Im kühlenden Schatten der alten Bäume lässt man die Augen über das Blütenmeer schweifen und atmet dessen betörende Düfte ein. Kurzum: Die Gärten sind ein magischer Ort der Schönheit!


Merians Vermächtnis

Die Kulturlandschaft in der Brüglinger Ebene geht zurück auf Christoph Merian, den späteren Mäzen und Gründer der nach ihm benannten Basler Stiftung. Er kam 1824 als junger Agronom auf den Brüglingerhof, den er zusammen mit 56 Hektar Land als Geschenk zu seiner Hochzeit mit Margaretha Burckhardt erhalten hatte. Zusammen mit ihr baute er einen landwirtschaftlichen Grossbetrieb auf. Nachdem beide gestorben waren, ging das Land ins Vermögen der Stiftung über. Der Brüglingerhof blieb bis 2012 ein eigenständiger landwirtschaftlicher Betrieb; heute ist er in die Merian Gärten integriert.


Rast und Erholung in der Villa Merian

Die Villa Merian ist das Restaurant und Café der Merian Gärten. Sie liegt im Herzen der Anlage, und von ihrer wunderschön gelegenen Terrasse blickt man direkt in den historischen Englischen Garten mit seinen alten Bäumen. Was in den Nutzgärten der Merian Gärten wächst und gedeiht, landet hier auf dem Teller: sommerliches Gemüse, Johannisbeeren und im Herbst das Fleisch der dort weidenden Lämmer. Ergänzt wird die reiche Ernte aus dem Bauerngarten mit frischen Zutaten aus der Region. Zu Feiertagen werden spezielle Menüs auf die Speisekarte gesetzt, und der Sonntagsbrunch ist schon längst kein Geheimtipp mehr.


Picknick im Grünen

Das Highlight für Romantiker und Nostalgikerinnen ist aber ein ungezwungenes Picknick in der weitläufigen Gartenlandschaft. Ausgerüstet mit einem liebevoll gefüllten Korb mit frischen Zutaten aus den Nutzgärten und hausgemachten Leckereien sucht man sich den schönsten Platz aus. Ein paar kleine Überraschungen sorgen für das perfekte Erlebnis. Dieses beliebte Arrangement muss man aber mindestens zwei Tage im Voraus reservieren!


Villa Merian

Das Café Merian ist in der früheren Sommerresidenz von Christoph und Margarethe Merian beheimatet und liegt eingebettet in die wunderbaren Parkanlagen des Brüglingergutes. Lassen Sie sich nach einem Spaziergang durch die Merian Gärten oder den Anlagen von ProSpecieRara » in einer einzigartigen Atmosphäre, mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen.

Unter Brüglingen 1
4052 Basel


villa-merian.ch